Unfälle und Schädigungen an Personen und Gegenständen vermeiden

Ergonomie, Gesundheit, Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, ...
Forum Produktion
Site Admin
Beiträge: 102
Registriert: 24. Apr 2019, 22:36

Unfälle und Schädigungen an Personen und Gegenständen vermeiden

Beitrag von Forum Produktion » 2. Dez 2019, 08:09

Unfälle und Schädigungen an Personen und Gegenständen vermeiden

  • Vermeidung von Personenunfällen

Forum Produktion
Site Admin
Beiträge: 102
Registriert: 24. Apr 2019, 22:36

Zone intelligence von Linde

Beitrag von Forum Produktion » 2. Dez 2019, 08:12

Linde Material Handlung bietet innerhalb seines Flottenmanagementsystems "connect" das Modul "Zone intelligence". Mit dem Modul können Flottenbetreiber spezifische Zonen in Lager- und Produktionsbereichen festlegen, in denen die Geschwindigkeit der Geräte automatisch reduziert werden soll. Diese Funktion reduziert zum Beispiel Unfälle in Kreuzungsbereichen oder Kollisionen, zum Beispiel mit Rolltoren oder Deckenstützen. Das Assistenzsystem "Zone Intelligence" arbeitet mit breitbandigen Funksignalen im 4-Gigahertz-Bereich.

https://www.linde-mh.de/de/technical/Ne ... 92354.html

Forum Produktion
Site Admin
Beiträge: 102
Registriert: 24. Apr 2019, 22:36

Blickle Räder + Rollen

Beitrag von Forum Produktion » 2. Mai 2020, 10:50

Eine der Hauptursachen von Arbeitsunfällen in der Intralogistik ist das unsichere Bewegen von Lasten. Sicheres Bewegen, Bremsen und ein fester Stand von Lasten lassen sich mit richtig ausgelegten Rollen und Rädern umsetzen. Fußschutz, trommelgebremste Rollen sowie Lenk- und Bockrollen mit Todmannfunktionen dienen dem Personenschutz. Blickle Räder + Rollen bietet zum Beispiel in der Serie ErgoMove elektromechanische Todmannbremsen für den Einsatz bei elektrischen Antriebssystemen an.
https://www.scope-online.de/arbeitsschu ... erheit.htm

Forum Produktion
Site Admin
Beiträge: 102
Registriert: 24. Apr 2019, 22:36

SoundEar

Beitrag von Forum Produktion » 27. Nov 2020, 11:09

Laute Umgebungen gefährden die Gesundheit. Ab einem Tageslärmexpositionspegel von 85 db(A) muss der Arbeitgeber Lärmbereiche kennzeichnen und in diesen Bereichen muss Gehörschutz getragen werden. Mit Lärmampeln mit visueller Lärmangabe wird angezeigt, wann Gehörschutz zu tragen ist und es erfolgt eine Lärmsensibilisierung. SoundEar bietet mit SoundEar3 eine Gesamtlösung mit welcher der Lärmpegel in Problembereichen angezeigt wird und auch eine Datensammlung und -auswertung der Messwerte erfolgt.

https://www.produktion.de/technik/betri ... e-351.html